F1010002

Zypern: Lefkosia, die tausend Jahre alte Hauptstadt

Lefkosia (Nikosia) liegt im Zentrum der Insel — eine rege, moderne Handels- und Geschäftsmetropole. Den Stadtkern bildet die historische Altstadt, die rundum von Festungsmauern mit Wassergraben und herzförmigen Bastionen umschlossen ist. Schlendern Sie durch die engen Gassen mit ihren überhängenden Balkonen und über die vorbildlich restaurierte, turbulente Fußgängerzone, vorbei an den Läden der Handwerker, an Cafes und Tavernen. Moscheen und Palmen verleihen der Altstadt ein orientalisches Flair.

Besuchen Sie auch die St. Johannes-Kathedrale mit ihren interessanten Fresken und das Museum für Byzantinische Ikonen. Abends finden vor den Festungswällen Konzerte statt, und das Famagusta-Tor — eins der drei alten Stadttore, das restauriert wurde und heute als Kulturzentrum dient — ist Ort spektakulärer Ausstellungen.

Im Zypern-Museum können Sie die berühmte Sammlung archäologischer Grabungsfunde bewundern, darunter die römische Statue der Aphrodite von Soli (l. Jh. v. Chr.). Das Leventis-Museum informiert anschaulich über die Stadtgeschichte.

Auch  nahegelegene Machairas-Koster ist sehenswert.

Auf dem Weg dahin können Sie noch Tamassos besuchen, eine antike Stätte der Kupferproduktion, und das Agios Irakleidios-Kloster, das dem ersten Heiligen Bischof Zyperns geweiht ist. Fahren Sie weiter über Kopfsteinpflaster durch malerische Dörfer wie Pera und Fikardou, vorbei an alten Lehmziegelhäusern … Sie sind im echten, ursprünglichen Zypern.